Vaisala DRYCAP®-Technologie

Vaisala DRYCAP-Wafer in Hand

Die Erfolgsgeschichte des DRYCAP begann Mitte der 1990er Jahre mit einem ungelösten Messproblem. Herkömmliche Feuchtemessgeräte waren bei sehr niedrigen Feuchten nicht genau genug, und die üblicherweise eingesetzten Aluminiumoxidsensoren neigten zu Abweichungen und mussten häufig neu kalibriert werden. Es bestand eine starke Nachfrage nach genauen, benutzungsfreundlichen und kosteneffizienten Taupunktmessgeräten mit niedrigem Wartungsbedarf.

Die Lösung von Vaisala kombinierte Polymermaterial höchster Qualität mit einer entscheidenden patentierten Funktion – der Autokalibrierung. Diese unterbindet Messwertabweichungen bei sehr trockenen Bedingungen. Vaisala hat den DRYCAP®-Sensor 1997 eingeführt, einen neuartigen Taupunktsensor, der auf Dünnfilm-Polymertechnologie basiert. Seit ihrer Einführung ist die DRYCAP-Produktfamilie gewachsen und umfasst mittlerweile zahlreiche Einsatzbereiche: von Trocknungsprozessen über Druckluftanwendungen bis hin zu Trockenkammern. Der DRYCAP-Sensor ist besonders bekannt für seine zuverlässige Leistung in heißen und sehr trockenen Umgebungen. Diese äußerst erfolgreiche Innovation ist bis heute gefragt.

 

Funktionsweise

Die unübertroffene Leistung von DRYCAP basiert auf zwei Innovationen: dem bewährten kapazitiven Dünnfilm-Polymersensor und der Autokalibrierfunktion. Das Dünnfilmpolymer des Sensors nimmt entsprechend der wechselnden Feuchte in der Umgebung Wasserdampf auf oder gibt ihn wieder ab. Die dielektrischen Eigenschaften des Polymers ändern sich, wenn sich die Feuchte um den Sensor herum ändert. Gleiches gilt für die Kapazität des Sensors. Die Kapazität wird in einen ablesbaren Wert für die Feuchte umgewandelt. Der kapazitive Polymersensor ist mit einem Temperatursensor verbunden, und der Taupunkt wird aus den Feuchte- und Temperaturwerten berechnet. Die patentierte Autokalibrierfunktion von Vaisala optimiert die Messstabilität in trockenen Umgebungen. Der Sensor wird während der automatischen Kalibrierung in regelmäßigen Abständen erwärmt. Die Feuchte- und Temperaturwerte werden überwacht, während der Sensor auf Umgebungstemperatur abkühlt, wobei die Offsetkorrektur mögliche Abweichungen ausgleicht. Auf diese Weise liefert der DRYCAP-Sensor auch langfristig genaue Messwerte, was den Wartungsbedarf erheblich reduziert.

Vaisala´s Drycap Technology description

Typische Anwendungen für Taupunktmessung

Vaisala DRYCAP-Taupunktmessgeräte messen den Taupunkt in industriellen Anwendungen, in denen die Gasfeuchte normalerweise sehr gering ist. Der Taupunkt dient häufig als kritische Kenngröße, und eine unzureichende Überwachung führt zu Problemen wie Ausfallzeiten, beschädigten Maschinen und Anlagen sowie einer schlechteren Qualität des Endprodukts. Der Taupunkt wird in verschiedenen Trocknungs- und Wärmebehandlungsprozessen gemessen, wie Kunststofftrocknung, Backöfen und Lebensmitteltrocknung.  Er wird auch in Druckluft kontrolliert, wo überschüssige Feuchte zu schlechter Endproduktqualität, Eisbildung und Gerätekorrosion führen kann. Andere typische Anwendungen umfassen medizinisches Gas, trockene Umgebungen bei der Herstellung von Lithiumbatterien und gasisolierte Hochspannungsanlagen, die in der Energiewirtschaft eingesetzt werden.

Vaisala DRYCAP-Taupunktmessgeräte

Taupunktmessgeräte von Vaisala eignen sich zur genauen und stabilen Überwachung trockener Bedingungen in einer Vielzahl von Anwendungen von −80 bis +100 °C Td. Das Produktangebot von Vaisala beinhaltet Messwertgeber für anspruchsvolle Industrieanwendungen, kompakte Geräte für den Einbau in Trocknern und tragbare Messgeräte für die Stichprobenmessung. Portable Probennahmesysteme sind ebenfalls erhältlich.

Laden Sie das Vaisala E-Book zur Druckluft herunter, oder verwenden Sie unseren Trocknungssimulator, um Ihre Energie- und Kosteneinsparungen zu berechnen.

 

Compressed air tube
Es wird auch in Druckluft gesteuert, wo überschüssige Feuchtigkeit zu einer schlechten Endproduktqualität führen kann.
​​​​​

 

Produkte mit der DRYCAP®-Technologie

Taupunkt- und Temperatursonde DMP5

Die Vaisala DRYCAP® Taupunkt- und Temperatursonde DMP5 ist für die Inline-Feuchtemessung in industriellen Trocknungsanwendungen mit hohen Temperaturen und einem breiten Taupunktbereich ausgelegt.

Taupunktsonde DMP6

Die Vaisala DRYCAP® Taupunkt- und Temperatursonde DMP6 ist für die Inline-Feuchtemessung in industriellen Trocknungsanwendungen mit sehr hohen Temperaturen und einem breiten Taupunktbereich ausgelegt.

Taupunkt- und Temperatursonde DMP8

Die Vaisala DRYCAP® Taupunkt- und Temperatursonde DMP8 wurde für industrielle Anwendungen bei geringer Feuchte mit Drücken bis zu 40 bar entwickelt.

Portables Taupunktmessgerät DM70

Das portable Taupunktmessgerät DM70 für Stichproben und Vor-Ort-Kalibrierungen sorgt bei industriellen Taupunktanwendungen wie Druckluft, Metallverarbeitung, generative Fertigung sowie Nahrungsmittel- und Kunststofftrocknen für genaue und schnelle Messungen.

Taupunktmesswertgeber DMT345 und DMT346

Die Vaisala DRYCAP®-Taupunktmesswertgeber DMT345 und DMT346 wurden für die Feuchtemessung in industriellen Trocknungsprozessen mit besonders hohen Temperaturen entwickelt.

Taupunktmesswertgeber DMT132

Der DMT132 ist ein kostengünstiger Taupunktmesswertgeber zur Überwachung der Funktionsfähigkeit von Kältetrocknern. 

Taupunktmesswertgeber DMT152

Der Vaisala DRYCAP® Taupunktmesswertgeber DMT152 ist für die Messung niedriger Taupunkte – bis zu –80 °C – in OEM-Anwendungen ausgelegt.