Vaisala HUMICAP®-Technologie

A man in a greenhouse taking care of plants

1973 stellte Vaisala HUMICAP® vor, den weltweit ersten kapazitiven Dünnfilm-Feuchtesensor. Seitdem ist Vaisala zum Marktführer im Bereich der relativen Feuchtemessung geworden und der kapazitive Dünnfilm-Feuchtesensor hat sich von der Innovation eines Unternehmens zu einem globalen Industriestandard entwickelt.

Vaisala HUMICAP Sensoren zeichnen sich durch hohe Genauigkeit und Zuverlässigkeit, ausgezeichnete Langzeitstabilität und vernachlässigbare Hysterese aus.

Funktionsweise

Der HUMICAP Sensor ist ein Dünnfilm-Polymersensor, der aus einem Substrat besteht, auf das ein Polymerfilm zwischen zwei Elektroden aufgetragen ist. Die Sensorfläche ist mit einer porösen Metallelektrode beschichtet, um Verunreinigungen und Kondensatbildung zu verhindern. Das Substrat besteht typischerweise aus Glas oder Keramik. Das Dünnfilm-Polymer absorbiert Wasserdampf bzw. setzt diesen frei, wenn die relative Feuchte der Umgebungsluft zunimmt oder sinkt. Die dielektrischen Eigenschaften des Polymerfilms sind von der Menge des absorbierten Wassers abhängig. Mit der relativen Feuchte ändern sich die dielektrischen Eigenschaften des Polymers und somit auch die Kapazität des Sensors. Die Elektronik des Geräts misst die Kapazität und wandelt sie in einen Feuchtemesswert um.

 

Abbildung der Struktur eines Vaisala HUMICAP® Sensors

 

Typische Einsatzbereiche für die Feuchtemessung

Die Feuchtemessgeräte von Vaisala mit HUMICAP Sensoren eignen sich für die vielfältigsten Anwendungen. Von Stromerzeugung und Stahlproduktion bis hin zu Life-Science und Gebäudeautomatisierung benötigen viele Branchen Feuchtemesswerte. Hier einige Beispiele: Die Feuchte muss in vielen Trocknungsprozessen gemessen und kontrolliert werden, beispielsweise im Bauwesen, der Papierherstellung und bei Wirbelschichttrocknern. Die Feuchte der Prozessluft gibt Aufschluss über den Fortschritt der Trocknung.

Reinräume und andere kritische Umgebungen benötigen ebenfalls hochwertige Umgebungsmessungen, damit ein konsistenter Betrieb im Rahmen der Vorgaben gewährleistet wird. Außerdem profitieren Handschuhkästen und Isolatoren, die für den Umgang mit feuchtigkeits- oder gasempfindlichen Materialien verwendet werden, von genauer und zuverlässiger Feuchtemessung. Die Feuchtemessung in kritischen Umgebungen kann zu einer besonderen Herausforderung werden. In der Lebensmittelindustrie ist bei den häufig verwendeten Trocken- und Backöfen eine sorgfältige Kontrolle des Feuchtegrads erforderlich, um für konsistente Qualität und hohe Erträge zu sorgen und dem Endprodukt bestimmte Eigenschaften zu verleihen. Bei der Gebäudeautomatisierung sorgt die gleichzeitige Optimierung von Innentemperatur und relativer Feuchte für mehr Komfort bei den Bewohnern, als die bloße Einstellung der Temperatur. Eine sorgfältige Feuchteregelung ist ein Muss in Umgebungen wie Museen, Archiven und Lagerhäusern, da dort feuchtigkeitsempfindliche Gegenstände gelagert werden.

 

Besucher im Kunstmuseum

 

Vaisala HUMICAP Feuchteprodukte

Vaisala bietet eine umfassende Auswahl von Feuchtemessgeräten für HLK- bis anspruchsvolle Industrieanwendungen im Innen- und Außenbereich. Das Sortiment von Vaisala umfasst Messwertgeber, OEM-Module, portable Feuchtemessgeräte sowie Feuchtekalibratoren.

Frauen bei der Arbeit im Labor

 

HUMICAP® OEM Modules

HUMICAP® OEM-Module

zur Überwachung von relativer Feuchte, Temperatur und Taupunkt
Vaisala bietet ein breites Spektrum an OEM-Modulen zur Überwachung der relativen...
HMM100 modules

HMM100 Feuchtemessmodul

Für Klimakammern
Das praktisch wartungsfreie HMM100 ist ein Open-Frame-Modul zur Integration in Klimakammern. Exzellente Messgenauigkeit mit dem...