blog

Wasserstoffperoxiddampf-Sonden und analoge Konnektivität

Wasserstoffperoxiddampf-Sensor, analoge Verbindung
Joni Partanen
Joni Partanen
Product Engineer
Published: May 20, 2021
Industrielle Fertigung und Prozesse
Industrielle Messungen
Life-Science
In diesem Videoblog zeigt Joni Partanen, Product Engineer, wie Sie die HPP270 Sonde für verdampftes Wasserstoffperoxid anschließen und testen, wenn sie im Analogausgangsmodus verwendet wird. Die HPP270 Sonden können auch digital verbunden werden. Hier finden Sie ein separates Video zu diesem Thema. In dieser Demonstration konzentrieren wir uns auf den Anschluss der Sonde an das Steuerungssystem über analoge mA-Ausgänge.
 Sehen Sie sich das Video im Vollbildmodus an.
 
 
Bearbeitetes Transkript
Ich habe hier eine HPP270 Sonde zur Messung von verdampftem Wasserstoffperoxid in Biodekontaminationsprozessen. Sie misst die vH2O2-Konzentration und -Feuchte als relative Sättigung. Grundsätzlich gibt es zwei verschiedene Möglichkeiten, diese Sonde an Ihr Steuerungs- oder Datenerfassungssystem anzuschließen. Sie können sie als eigenständige Sonde anschließen oder ein Vaisala Hostgerät verwenden (Indigo Messwertgeber), das zusätzliche Funktionen bietet.
 
Die eigenständige Sonde verfügt über zwei Analogausgänge oder ist mit der digitalen Modbus RTU-Kommunikation verbunden (siehe Video zu dieser Methode). Wenn Sie sich für Vaisala Messwertgeber der Serie Indigo200 oder Indigo500 entscheiden, erhalten Sie zusätzliche Funktionen wie lokales Display, weitere Analogausgänge und mehr Optionen für die digitale Kommunikation.
 
Erfahren Sie mehr über Indigo Messwertgeber in diesem Blog: „Benötige ich einen Indigo Messwertgeber oder nur eine Indigo Sonde?
Hier sehen Sie die Verwendung einer HPP270 als eigenständige Sonde mit Analogausgängen. Die Sonde verfügt über zwei Analogausgänge. Die erste Sonde misst die Konzentration an verdampftem Wasserstoffperoxid. Standardmäßig werden vH2O2-Konzentrationen zwischen 0 und 2 000 ppm gemessen. Der andere Kanal misst den relativen Sättigungsprozentsatz von 0 bis 100 % (rS).
Neben Analogausgängen gibt es auch einen Kontakt für die chemische Reinigungsfunktion. Diese Funktion ist wichtig, um die Stabilität und Genauigkeit der Sonden der HPP270 Serie aufrechtzuerhalten. Wenn ich das nicht in meinem einfachen Automatisierungssystem implementiert habe, verlasse ich mich auf den Intervallreinigungszyklus, der alle 24 Stunden stattfindet.
 
Ich habe das Automatisierungssystem so konfiguriert, dass es mit den Einstellungen des Analogausgangs dieser Sonde übereinstimmt. Die nächste Aufgabe besteht darin, die Signale zu überprüfen. Um dies zu demonstrieren, möchte ich überprüfen, ob 1 000 ppm von der Sonde korrekt zum Automatisierungssystem gelangen und ob wir  50 % relative Sättigung haben. Simulieren wir also diese Werte. Ich verwende ein USB-Kabel und einen Laptop (mit installierter Insight PC-Software). Sobald die Sonde angeschlossen und erkannt wurde, beginnt ein Reinigungszyklus. Wir sind momentan nicht an der Reinigung interessiert, wir möchten die Analogausgänge testen. In der Insight PC-Software gehen wir also zu „Gerät konfigurieren“.
 
[3:57] Wählen Sie „Analogausgang eins“. Dies ist für Wasserstoffperoxid konfiguriert. Unter „Ausgabeparameter“ können wir einen speziellen Parameter auswählen: A-Test. Dann müssen wir den Testausgabepegel definieren. Wenn wir 1 000 ppm testen wollen, müssen wir 12 000 Milliampere als Testausgabepegel festlegen. Analogausgang zwei haben wir als relative Sättigung konfiguriert. Wir ändern dies auch in „A-Test“, um die Sonde in den Simulationsmodus zu setzen. Wir legen dann den Testausgabepegel auf 4 000 Milliampere fest, was 0 % relativer Sättigung entspricht. Speichern Sie dann diese Testeinstellungen.
 
[4:57] Jetzt können wir die Sonde wieder mit dem automatisierten System verbinden, um die Simulationswerte zu sehen. Kanal eins gibt jetzt 12 Milliampere aus, was 1 000 ppm entspricht. Unser Automatisierungssystem liest das richtig. Der Kanal gibt jetzt 4 Milliampere aus, was einer relativen Sättigung von 0 % entspricht. Automatisierungssysteme und analoge Signale im Allgemeinen sind nicht perfekt. Deshalb tritt ein Signalfehler auf (1 001 ppm und −0,03 %rS), aber nur geringfügig.
 
[5:50] Es ist wichtig, die Sonden wieder in den Messmodus zu setzen. Dazu schließe ich die Sonden wieder an meinen PC an, um die Simulationswerte zu löschen, die ich mit Insight eingegeben habe. Sobald die Sonde angeschlossen ist, startet der Reinigungszyklus automatisch. Gehen Sie zurück zu „Einstellungen konfigurieren“. Der Ausgabeparameter war Wasserstoffperoxid zwischen 0 und 2 000, das ist richtig. Kanal zwei war eine relative Sättigung von 0 bis 100 %. Daher speichern wir diese Einstellungen, damit die Sonde wieder die gewünschten Werte ausgibt.
 
[6:53] Verbinden wir nun die Sonde wieder mit unserem Automatisierungssystem. Wenn die Sonde angeschlossen wird, startet sie wie üblich den Reinigungsvorgang. Die Reinigung dauert ungefähr zwei Minuten. Wir können erkennen, dass die analogen Signale jetzt 3,6 Milliampere ausgeben, was darauf hinweist, dass kein Echtzeitmesswert verfügbar ist. Ich stoppe das Video und komme zurück, wenn die Reinigung abgeschlossen ist und wir bereit sind, Online-Messungen durchzuführen.
 
[7:38] Dies war eine Demonstration der Verwendung der HPP270 (HPP272 Modell) als eigenständige Sonde mit Analogausgängen. Beim Einsatz als eigenständige Sonde gibt es eine weitere Option: die digitale Kommunikation mit Modbus RTU. Sie können sich hier das Video ansehen.

Wenn Sie Fragen haben, hinterlassen Sie diese in den Feldern unten.

Überwachung und Steuerung mit intelligenter vH2O2-Sensortechnologie

In diesem Webinar erläutern wir, wie Sie mit der Vaisala PEROXCAP® Technologie, die in den Sonden der HPP270 Serie und den Indigo Messwertgebern eingesetzt wird, sowohl die Überwachung als auch die Steuerung von vH2O2-Prozessen durchführen.
 
Wir besprechen die verschiedenen Variablen, die für eine effektive vH2O2-Biodekontamination unerlässlich sind, und zeigen, wie unerwünschte Zustände verhindert werden, die Zeit und Geld kosten.
 

Comment

Muhammad Saeed Gohar

May 31, 2021
we are required to monitor the contents/residue of H2O2 in water lines after sanitization of water system.

Janice Bennett-Livingston

May 31, 2021
Dear sir,
Thank you for your question!
I have passed your enquiry along to our sales team. A Vaisala representative will reach out to you by email.

Add new comment