Infosys überwacht Raumluft mit HLK-Sensoren von Vaisala

 Infosys Hauptsitz in Bengaluru, Indien. Foto mit freundlicher Genehmigung von Infosys.
Bengaluru
Karnataka, India
Industrielle Messungen

Beste Raumluft-Qualität mit HLK-Sensoren von Vaisala

Bei Infosys handelt es sich um das zweitgrößte indische IT-Beratungsunternehmen mit mehr als 200.000 Mitarbeiter*innen und einem Umsatz von über 10 Mrd. USD. Das Unternehmen mit Hauptniederlassung in Bengaluru verfügt über Entwicklungszentren in mehr als 16 Standorten in ganz Indien sowie einen Campus in China. Derzeit setzt Infosys die HLK-Sensoren von Vaisala bei allen seinen Projekten ein.


Über Infosys

Infosys stellt Dienstleistungen in den Bereichen Unternehmensberatung, Informationstechnologie und Outsourcing zur Verfügung. Infosys ist eines der wenigen IT-Unternehmen in Indien, das seine eigenen Campus und Bürogebäude entwickelt, baut und betreibt. Die Campus weisen üblicherweise eine Größe von mehr als 40 Hektar mit mindestens 20.000 Mitarbeiter*innen auf und bestehen aus Bürogebäuden, Betreuungszentren für Mitarbeiter*innen (Unterkunftseinrichtung), Gastronomiebereichen, Einzelhandelsgeschäften sowie Unterhaltungs- und Sporteinrichtungen, von denen die Mehrheit mechanisch belüftet wird. 

 

Infosys Global Education Center (GEC) in Mysore Campus, Mysore, India.
Globales Ausbildungszentrum (GEC) von Infosys im Mysore Campus, Mysore, Indien. Foto: Mit freundlicher Genehmigung von Infosys.

 

Notwendigkeit von genauen HLK-Sensoren

Infosys vertritt die folgende Meinung: „Was gemessen werden kann, das lässt sich auch steuern“. Die bebaute Gesamtfläche von 4.087.733 m2 ist über 16 Campus verteilt und ca. 35 % dieses Bereichs sind klimatisiert. Für eine effektive Fernüberwachung- und steuerung der Leistung sind verschiedene Messgeräte und Sensoren erforderlich. Die Zustandsüberwachung von HLK-Systemen wird zu einer wesentlichen Voraussetzung, denn Infosys hat sich das Ziel gesetzt, seinen Mitarbeiter*innen die beste Raumluftqualität sowie die produktivsten Arbeitsbereiche der Welt zu bieten. Raumluftqualität hat eine direkte Auswirkung auf die Produktivität der Mitarbeiter*innen.

Anforderungen von Infosys

Als die Idee aufkam, HLK-Sensoren zu installieren, wurden bis zur endgültigen Entscheidung für den richtigen Sensor umfangreiche Untersuchungen durchgeführt. Die Sensoren müssen alle Anforderungen gemäß den strengen Standards von Infosys erfüllen. „Bei unserer Suche nach den besten HLK-Sensoren stießen wir auf Vaisala. Wir führten mit den Sensoren von Vaisala umfangreiche Tests in unseren hauseigenen Labors durch und stellten fest, dass diese unseren Anforderungen im Hinblick auf Genauigkeit, Zuverlässigkeit und Garantie entsprachen", sagt Hr. Vikas Makkar, Regionalleiter des Infrastrukturteams bei Infosys. Nach der Durchführung von detaillierten Studien und umfangreichen Tests setzt Infosys seit 2015 bei all seinen Projekten HLK-Produkte von Vaisala ein.

„Sensoren sind für uns von hoher Wichtigkeit, da wir die Gebäudeleistung kontinuierlich und auf detaillierte Weise mithilfe von integrierten genauen Gebäudemanagementsystemen messen und überprüfen“, erklärt Hr. Makkar. „Wir sind der Meinung, dass die Sensoren die Grundlage für das gesamte Konzept der Energieeinsparung bilden, das wir in unseren Gebäudemanagementsystemen anwenden, wie z. B. bedarfsgeregelte Lüftungsanlagen, freie Kühlung, Lüfter- und Pumpenmodulation. Darüber hinaus stellen uns die Sensoren wertvolle Daten zur Verfügung, mit denen wir unsere künftigen Gebäude besser konzipieren können“, fährt Hr. Makkar fort. 


Das Wohlbefinden von Mitarbeiter*innen ist wichtig

Abgesehen von der Energieeffizienz verfolgt Infosys das äußerst wichtige Ziel, seinen Mitarbeiter*innen eine gute Raumluftqualität zu bieten. „Aus unserer Sicht hat eine gute Raumluftqualität eine direkte Auswirkung auf die Gesundheit und Produktivität unserer Mitarbeiter*innen“, sagt Hr. Makkar. Dieser Aspekt wird für Infosys sogar noch bedeutender, da das Unternehmen sehr viele Mitarbeiter*innen beschäftigt. Laut einer aktuellen, vom National Institute of Environmental Health Sciences (NIEHS, nationales Institut für ökologische Gesundheitswissenschaften) durchgeführten Studie ist die Tatsache allgemein bekannt, dass bei einer geringfügigen Veränderung von nur 100 ppm im CO2-Gehalt Fähigkeiten wie strategische Kompetenzen und Krisenbewältigung deutlich reduziert werden. Deshalb nehmen die Sensoren eine bedeutende Rolle dabei ein, die Produktivität und das Wohlbefinden von Mitarbeiter*innen zu verbessern. 


Verwendete HLK-Produkte
 

Infosys setzt die Sensoren von Vaisala hauptsächlich zur Messung von Temperatur, Feuchte und Kohlendioxid ein, und zwar folgende Modelle: HMD110, GMD20, Serie GMW90, Serie HMW90 und Serie GMT220. Zur Messung der gleichen Parameter im Außenbereich verwendet das Unternehmen den HMS112

HVAC sensor installation in a dining room in Bangalore campus, Bangalore, India.Installation eines HLK-Sensors in einem Speisesaal auf dem Bangalore Campus, Bangalore, Indien. Foto mit freundlicher Genehmigung von Infosys.

 

Mr. Vikas Makkar, Regional Manager Infrastructure Team at Infosys.
Hr. Vikas Makkar, Regionalleiter des Infrastrukturteams bei Infosys. Foto mit freundlicher Genehmigung von Infosys.

Warum Vaisala?

Der ausschlaggebende Grund einer Entscheidung für die Sensoren von Vaisala war für Infosys die 5-jährige Stabilitätsspezifikation der Produkte. Insbesondere im Hinblick auf die Feuchte- und CO2-Sensoren, die ansonsten häufig abweichende oder ungenaue Messergebnisse liefern, ist dieser Grund äußerst wichtig. „Wir sind der Meinung, dass Vaisala in dieser Hinsicht einzigartig ist. Die 5-jährige Stabilitätsspezifikation bietet diese Art von Zuverlässigkeit und Vertrauen, die ein Kunde von jedem Produkt erwartet. In den letzten 3 Jahren, in denen wir die Produkte verwendet haben, hat uns Vaisala eine zeitgerechte Unterstützung geboten, und wir sind mit der Produktqualität sehr zufrieden,“ schlussfolgert Hr. Makkar.


Weitere Informationen über unser HLK-Angebot finden Sie auf der HLK-Seite von Vaisala oder setzen Sie sich mit uns in Verbindung.