case

Optimale Bedingungen bei der Holztrocknung im Korkeakoski-Sägewerk

Optimale Bedingungen bei der Holztrocknung im Korkeakoski-Sägewerk
Finland
Published: Nov. 2, 2016
Industrielle Messungen

Die Feuchte- und Temperatur-Messsonden von Vaisala helfen dem Sägewerk, die Trocknungszeiten für Holzprodukte zu minimieren. Das UPM-KYMMENE KORKEAKOSKI SÄGEWERK IN FINNLAND produziert Standardschnittholz nach WISA-Wood und spezielles, gemäß WISA-Plus gefertigtes Schnittholz, hauptsächlich für großindustrielle Endanwender im Bauwesen und im Möbelbau- und Schreinereiwesen. UPM ist eine globale Gruppe für Forstprodukte mit den Kerngeschäften Druckpapiere, Spezialpapiere, Etikettenmaterial und Holzprodukte. In ihren wichtigsten Produktbereichen ist UPM einer der führenden Hersteller in allen Schlüsselmärkten.

Mikko Huttunen, UPM-Kymmene
Mikko Huttunen arbeitet als Elektronik- und Automationsingenieur im Korkeakoski-Sägewerk.

Mikko Huttunen arbeitet als Elektronik- und Automationsingenieur im Korkeakoski-Sägewerk. „Ich bin verantwortlich für alle Elektronik- und Automationsthemen im Sägewerk, und auch für die entsprechenden Einkäufe. Ich nehme auch an verschiedenen Entwicklungsprojekten teil“, sagt er.

Sorgfältig kontrollierte Trockenkammern

Nachdem das Rundholz zum Sägewerk gebracht wurde, wird es normalerweise in Bretter zersägt. Die Planken werden dann in einer Spezialkammer getrocknet, um den gewünschten Feuchtegehalt zu erzielen. Es ist sehr wichtig, dass die Trocknung gleichmäßig und unter sorgfältig kontrollierten Bedingungen erfolgt, um die hohe Qualität des Endprodukts zu gewährleisten. Der Trocknungsprozess dauert je nach Holzart mehr als eine Woche.

Das Korkeakoski-Sägewerk vertraut auf den Vaisala HUMICAP®-Messwertgeber HMT330 für Feuchte und Temperatur, um an diesem Standort optimale Trocknungsbedingungen für das Schnittholz zu erzielen. Mikko Huttunen erklärt: „Im Sommer 2007 half Vaisala uns, unsere Feuchte- und Temperaturmesssysteme zu verbessern“, und er weist darauf hin, dass Vaisala das Sägewerk auch mit Diensten und Ersatzteilen versorgt.

Um effizient zu arbeiten, versucht das Korkeakoski-Sägewerk, die Trocknungszeiten für Holzprodukte zu minimieren. Deshalb müssen die Trocknungstemperaturen sehr hoch sein, was sehr spezielle Anforderungen an die Feuchtigkeitsbedingungen in den Kammern zur Folge hat. „Das richtige Verhältnis aus Temperatur und Feuchte ist sehr wichtig um sicherzustellen, dass sich das Holz nicht verzieht oder reißt“, erklärt Huttunen.

Timber annual rings

Installation in Zusammenarbeit ausgeführt

Die Messsonden der Temperaturmesswertgeber wurden innerhalb der Trockenkammern installiert, während sich die Elektronik und die Gehäuse außerhalb der Kammern befinden. Die von den Sonden gesendeten Informationen werden zur Prozesssteuerung gesendet, welche die Luftzufuhr und die Temperatur steuert. „Gemeinsam mit Vaisala haben wir die ideale Installationsmethode entwickelt“, bemerkt Huttunen.

 

Der Artikel wurde erstmals in Vaisala News 179/2009 veröffentlicht.