blog

Hightech in Museen

Mona Lisa im Louvre, Paris, umgeben von einer Menschenmenge
Miia Lahti
Published: May 18, 2018
Gebäude- und Raumluftqualität
Industrielle Messungen
Innovationen und Inspirationen

Museen werden oft als stickige, langweilige und stille Orte wahrgenommen, die nur von Führungen durchkreuzt werden. Das stimmt nicht mehr – die meisten Museen sind längst im digitalen Zeitalter angekommen. Erlebbar wird dies z. B. beim Internationalen Museumstag am 18. Mai. Ob Social-Media-Kampagnen, digitale Vermittlungskonzepte oder 360-Grad-Apps, die analoge Museumswelt wird digital erweitert. Moderne Technik wird nicht nur von Besucher*innen genutzt, auch die Exponate profitieren davon. Eines der bekanntesten Beispiele ist Leonardo da Vincis Mona Lisa: 500 Jahre alt und immer noch gut aussehend.

Damit dies auch so bleibt, wird das 77 × 55 cm große Ölgemälde durch ein maßgeschneidertes kugelsicheres und reflexionsfreies Glas geschützt. Darüber hinaus wird die Schönheit der Renaissance durch speziell entwickelte, indirekte LED-Lampen in ein positives Licht gerückt. Die LEDs minimieren ultraviolette Strahlung und tragen dazu bei, die ursprünglichen Farben des Gemäldes zu verbessern und zu erhalten. Im Inneren der Vitrine herrschen eine optimale Temperatur von 21 °C und 50 % Feuchte – wie an einem Frühlingstag in Italien.

Temperatur und Feuchte werden rund um die Uhr überwacht, denn jede Änderung dieser Bedingungen hätte fatale Folgen. So könnte z. B. eine höhere Feuchte das dünne Pappelholz, auf dem Da Vinci sein Meisterwerk malte, dehnen und im schlimmsten Fall das Gemälde irreversibel beschädigen. Dies erfordert absolute Präzision und Zuverlässigkeit in der Überwachung.

Hier kommt Vaisala, der finnische Experte auf dem Gebiet von Umwelt- und Industriemessungen, ins Spiel. Zwei Vaisala Feuchte- und Temperaturmesswertgeber HMT333 sind in der Vitrine hinter dem Gemälde montiert – einer in der Nähe ihrer rechten Hand, der andere in Höhe ihres rechten Auges. Diese Messwertgeber sind Teil einer Serie, die für anspruchsvolle Industrieanwendungen entwickelt wurde, bei denen stabile Messungen und umfangreiche Anpassungen erforderlich sind. Diese Einbausensoren sind speziell für beengte Platzverhältnisse oder Kanalmontage konzipiert. Zur Montage gehört auch ein modernes Luftaustauschsystem. Einmal im Jahr wird das Gehäuse geöffnet und alle Teile inklusive der Messgeräte sorgfältig geprüft, bevor es wieder sicher abgedichtet wird.

Viel Aufwand für ein unschätzbares Kunstwerk, aber es ist wichtig, die Mona Lisa vor dem Zerfall zu bewahren. Tatsächlich ist es von unschätzbarem Wert: 1962 wurde der Wert auf etwa 100 Millionen Dollar geschätzt, was bei der heutigen Inflation etwa 780 Millionen entspräche. Und obwohl sie als das wertvollste Gemälde der Welt gilt, ist die Mona Lisa nicht versichert. Keine Versicherung der Welt könnte einen Preis für etwas so Unbezahlbares nennen. Dank Hightech kann es aber zumindest vor zu schnellem Zerfall geschützt werden.

Weitere Informationen zu den Feuchte- und Temperaturmesswertgebern der Serie HMT330 von Vaisala finden Sie auf unserer Webseite.

 

Internationaler Museumstag 2018

Die weltweite Museumsgemeinschaft feiert am und um den 18. Mai 2018 den Internationalen Museumstag. Ziel des Internationalen Museumstages ist es, Museen als Orte des kulturellen Austauschs, der Bereicherung der Kulturen und der Entwicklung des gegenseitigen Verständnisses, der Zusammenarbeit und des Friedens bekannt zu machen. Die Veranstaltungen und Aktivitäten, die jedes Jahr um den 18. Mai herum organisiert werden, können einen Tag, ein Wochenende oder eine ganze Woche dauern, um den Internationalen Museumstag zu feiern.

 

Add new comment