Thermoelementdatenlogger DL1700

Thermocouple data logger

Die Thermoelementdatenlogger  DL1700 bieten eine genaue Erfassung der Temperaturdaten, Fernalarme sowie kontinuierliche Überwachung. Die Logger  eignen  sich  ideal  für anspruchsvolle  Umgebungen  mit Temperaturen  zwischen −240 und +1 760 °C, für Anwendungen mit flüssigem Stickstoff (LN2), Öfen, Sterilisationskammern und weitere Laboranwendungen sowie industrielle Umgebungen mit extremen Temperaturen. Die Verbindung von Datenloggern mit der Vaisala viewLinc-Software ermöglicht die Erfassung von Verlaufs- und Echtzeitdaten, die Fernalarmierung sowie die Erstellung von Berichten unter Einhaltung weltweit geltender Vorschriften und Standards. Die Vaisala OPC-DA Server-Software kann außerdem zum Integrieren von Vaisala DL-Datenloggern in Fremdsysteme genutzt werden. Wenn Zugriff auf frühere Messungen erforderlich ist, kann der Vaisala OPC-UA Server zum Integrieren der viewLinc-Datenbank in Fremdsysteme verwendet werden.

Leitfaden zur Datenlogger-Auswahl
 

Features
Kompatibel mit Thermoelementen des Typs J, K, T, E, R und S
Ohne Programmierung oder komplizierte Gleichungen
Hochpräziser Ersatz für Datenerfassungssysteme
Rückführbar auf SI-Einheiten über nationale Metrologieinstitute
+ Mehr anzeigen

Hauptvorteile

Ideal für extreme Temperaturen
Für eine Vielzahl an Anwendungen im Temperaturbereich von -240 °C bis 1760 °C.
Benutzungsfreundlich
Ohne Programmierung oder komplizierte Gleichungen Die viewLinc Software ermöglicht Ihnen die Eingabe des verwendeten Thermoelementtyps und führt dann die entsprechenden Berechnungen durch.
Mit mehreren Thermoelementtypen verwendbar
Kompatibel mit Thermoelementen der Typen J, K, T, E, R und S, abhängig vom Temperaturbereich der Anwendung.