MGP262 Multigassonde für Methan, Kohlendioxid und Feuchte
MGP262 Multigassonde für Methan, Kohlendioxid und Feuchte
Methane and Carbon Dioxide Multigas Probe
MGP262 sensor
Flange
Flange detail

MGP262 Multigassonde für Methan und Kohlendioxid

Verluste verhindern. Die Vaisala CARBOCAP® MGP262 misst kontinuierlich die Methankonzentration in den Abgasen Ihrer Biogasaufbereitungsanlage. So können Sie Verluste vermeiden.

Sich auf das Wesentliche konzentrieren. Die MGP262 ist die Lösung für das Problem, dass beim Aufbereitungsprozess stets etwas Methan verloren geht. Sie unterstützt Sie dabei, Ihren Prozess so anzupassen, dass Treibhausgasemissionen vermieden werden. Gleichzeitig können Sie sich auf die Erzeugung des optimalen Biomethans konzentrieren.

  • Überlegene Messstabilität
  • Geringer Wartungsaufwand und niedrige Betriebskosten
  • Kompakte In-situ-Messung ohne Probenahmen
  • Einfache Montage und einfacher Betrieb

WARUM IST DAS WICHTIG?
Wirtschaftlich und umweltfreundlich. Das ist MGP262. Wenn es um Abgase aus der Aufbereitung von Biogas zu Biomethan geht, kann und sollte CO2 für die weitere Nutzung in z. B. Gewächshäusern und der Lebensmittelindustrie zurückgewonnen werden. Es könnte auch durch Methanisierung oder den Power-to-Gas-Prozess (P2G) in weiteres Biomethan umgewandelt werden. Das ist sowohl ökologisch als auch finanziell sinnvoll – zumal CH4-Emissionen Geld in Form von CO2-Emissionsrechten kosten.

BEWÄHRTE TECHNOLOGIE
MGP262 basiert auf der bahnbrechenden und preisgekrönten Technologie der Multigassonde MGP261 und der zugrunde liegenden CARBOCAP®-Infrarotsensortechnologie, die einen Eckpfeiler des industriellen Gasmessportfolios von Vaisala darstellt. Die wiederholbare Zuverlässigkeit und niedrigen Betriebskosten des Messgeräts machen es zu einer äußerst einfachen Lösung für ein wirtschaftliches und ökologisches Problem.


Abgas: Wie viel ist zu viel?
Etwas Methan gelangt immer in den Abgasstrom, doch dieser Methanschlupf kann sogar größer sein als bei einer Kraft-Wärme-Kopplung – wenn der Prozess nicht richtig gesteuert wird. Sollten mehr als 2 % des einströmenden Methans in die Atmosphäre gelangen, wären Ihre Treibhausgasemissionen gleich oder schlechter als die von CO2-Emissionen aus fossilen Brennstoffen. Tatsächlich sind die Emissionsgrenzwerte für Methan in der Regel noch strenger. Abgas ohne RTO oder andere Formen der Methanentfernung bestehen typischerweise aus über 95 % CO2, ~1 % CH4, sowie einem Rest von Stickstoff und Spuren von Sauerstoff und Wasserdampf.

CH4-Emissionen können reduziert werden, indem der Aufbereitungsprozess durch Inline-Prozessüberwachung sorgfältig angepasst wird. Die MGP262 ist dafür das perfekte Werkzeug. Wenn Sie die regenerative thermische Oxidation (RTO) anwenden, um Methanemissionen weiter zu reduzieren, ist eine Inline-Methanmessung vor der RTO hilfreich. Die Überwachung von CH4-Emissionen im Abgas führt zu Kosteneinsparungen und schützt die Umwelt.

Eigenschaften
Messbereich: 0 … 5 % CH4
Messgenauigkeit: ±0,15 %
Kompaktes, in sich geschlossenes Gerät, zertifiziert für Ex-Umgebungen.
Langlebige, selbstreinigende, integrierte optische Sensoren.
Geringe Betriebskosten. Keine Verbrauchsmaterialien und keine Probenahmen erforderlich.
+ Mehr anzeigen

Hauptvorteile

Sorgenfreiheit
Wirklich robuste Technik. Die MGP262 lässt sich einfach montieren und betreiben, ohne dass Verbrauchsmaterialien oder Probenahmen nötig sind. Damit können Sie sicherstellen, dass Ihre Aufbereitungsanlage wie gewünscht betrieben wird.
Gesamter Prozess unter Kontrolle
Optimieren Sie Ihren Aufbereitungsprozess jederzeit dank der kontinuierlichen Messung der MGP262.
Ökologische Gewinne für die Umwelt, finanzielle Gewinne für Sie
Stoppen Sie Methan- und Ertragsverluste. Mit der MGP262 können Sie die Menge an Methanabgas und sogar die Kosten für CO2-Emissionsrechte minimieren.

Video ansehen

Vaisala Multigassonde MGP262 - Umweltfreundlicher. Profitabler.

Kundenberichte