Vaisala präsentiert völlig neue Sonde zur Messung von Wasserstoffperoxid

May 29, 2017
Pressemitteilungen

Vaisala Pressemitteilung
29. Mai 2017

Vaisala präsentiert völlig neue Sonde zur Messung von Wasserstoffperoxid

Mit der Sonde HPP272 zur Messung von verdampftem Wasserstoffperoxid startet Vaisala in eine neue Generation der Messtechnik. Die HPP272 überzeugt durch genaue und exakt wiederholbare Messungen.

Wasserstoffperoxid wird extensiv bei der Biodekontamination und Sterilisation von Räumen, Einrichtungen und Anlagen in der Pharma- und Gesundheitsbranche genutzt. Beispielsweise lassen sich Isolierräume, Behandlungszimmer in Krankenhäusern, Ambulanzen oder auch Flugzeuge mit Wasserstoffperoxid reinigen. Der Markt wächst, da unter anderem zur Versorgung der älter werdenden Bevölkerung immer mehr Arzneimittel und Behandlungseinrichtungen benötigt werden.

Die Wiederholbarkeit der Messungen ist extrem wichtig, um Zyklus für Zyklus eine zuverlässige Verifizierung des Biodekontaminationsprozesses zu gewährleisten", sagt Sanna Lehtinen, Product Manager bei Vaisala.

Wasserstoffperoxid wird immer häufiger eingesetzt, da es selbst die resistentesten Mikroorganismen wie bakterielle Sporen, Mykobakterien und Viren in geringen Konzentrationen bei Raumtemperatur abtötet. Es hat keine toxischen Nebenprodukte und hinterlässt keine Rückstände.

Eine HPP-Sonde kann nicht nur die Wasserstoffperoxid-Konzentration (ppm) bei der Biodekontamination messen, sondern auch die Temperatur, relative Feuchte (rF, nur Wasserdampf) und relative Sättigung (rS, gesamtes Gasgemisch).

Zur Messung der Wasserstoffperoxid-Konzentration nutzt die Sonde den von Vaisala neu entwickelten PEROXCAP® Sensor. Dieser basiert auf dem HUMICAP® Sensor zur Messung der relativen Feuchte, der für seine Genauigkeit, Wiederholbarkeit und Stabilität bekannt ist - Eigenschaften, die jetzt auch für die Messung von Wasserstoffperoxid zur Verfügung stehen.

Zur Zuverlässigkeit des PEROXCAP® tragen auch sein intelligenter Messalgorithmus und seine Heizfunktion bei, die Kondensation auf dem Sensor verhindert. Dadurch liefert er auch in kondensierenden Umgebungen zuverlässige Daten.

Der Sensor ist zudem mit einer Reinigungsfunktion ausgestattet, um die Messgenauigkeit zwischen den Kalibrierungen zu wahren und die Nutzungsdauer der Sonde zu verlängern. Durch rasches Aufheizen des Sensors beseitigt diese Funktion eventuelle Verunreinigungen in der Polymerschicht des Sensors.

Die HPP270 sollte nur einmal jährlich kalibriert werden; sie benötigt aber dank ihrer robusten Ausführung nur sehr wenig Wartungsaufwand.

Die kleine Sonde wird aus sorgfältig ausgewählten Materialien gefertigt. Sie lässt sich leicht montieren und stellt keine speziellen Installationsanforderungen wie beispielsweise die Verwendung einer Pumpe.

Die Sonden sind mit den Messwertgebern der Serie Vaisala Indigo 200 kompatibel.

Produktseite: http://www.vaisala.com/H2O2

Mehr Informationen rund um die neuen und bestehenden Produkte gibt es auch direkt am Stand von Vaisala auf der SENSOR + TEST 2017 in Nürnberg (30.05 - 01-06.2017), in Halle 1/Stand 1-500.

Weitere Informationen:
Sanna Lehtinen, Product Manager, Controlled Environment, Vaisala
+358 40 832 3947
[email protected]

Marina Stenfors, Communications Manager, Vaisala
+358 +358 364 4909
[email protected]

Vaisala ist ein weltweit führender Anbieter in der Erfassung von Umwelt- und IndustriemessdatenIndustriemesstechnik. Auf der Grundlage von 80 Jahren Erfahrung bietet Vaisala eine umfassende Palette innovativer Produkte und Dienstleistungen für Beobachtungen und Messungen in Meteorologie, wetterkritischen Bereichen und kontrollierten Umgebungen - für eine bessere Lebensqualität. Vaisala mit Hauptsitz in Finnland hat etwa 1.600 Beschäftigte weltweit und ist an der NASDAQ  Börse in Helsinki notiert. www.vaisala.de www.twitter.com/VaisalaGroup