Vaisala OPT100 für die Online-Überwachung von Transformatoren zur Unterstützung des IEC 61850-Standards

Umspannwerk Online-Überwachung von Transformatoren

Vaisala
Pressemitteilung
12. März 2019

Vaisala OPT100 für die Online-Überwachung von Transformatoren zur Unterstützung des IEC 61850-Standards

 

Vaisala erweitert die Funktionen des OptimusTM DGA Monitors OPT100, um der internationalen Norm IEC 61850 für Übertragungsprotokolle beginnend ab Ende März gerecht zu werden.

Der Vaisala OptimusTM DGA Monitor OPT100 ist die ideale Wahl für Energieversorger, die in ihrem Betrieb Langzeitstabilität, Zuverlässigkeit und Messgenauigkeit erreichen und Stromausfälle vermeiden möchten.  Im OPT100 kommt nichtdispersive Infrarottechnologie (NDIR-Technologie) zum Einsatz. Der Monitor misst dank Vakuumgasextraktion kontinuierlich die Menge an Fehlergasen im Transformatoröl, wodurch die Überwachung des Zustands erleichtert wird. Der Monitor verfügt über eine webbasierte Benutzeroberfläche. Es ist daher keine zusätzliche Software erforderlich. 

Da die Leittechnik in elektrischen Schaltanlagen zunimmt, sind der Automatisierungsgrad und die Kommunikationsfähigkeiten zwischen den Geräten unverzichtbar geworden. Als integrierte Funktion unterstützt der OPT100 die Kommunikationsprotokolle DNP3 und Modbus. Beide Protokolle ermöglichen dem Stationsleitsystem in der Steuerzentrale Gasmess- und Gasalarminformationen vom OPT100 abzufragen. Modbus ist ein weit verbreitetes Kommunikationsprotokoll in elektronischen Geräten für den Industriebereich. DNP3 ist ein Standard-Kommunikationsprotokoll, das auf die Bedürfnisse von Energieversorgungsunternehmen zugeschnitten ist.

Neben Modbus und DNP3 wird die Funktionalität des OPT100 nun auch auf die Norm IEC 61850 erweitert, dem neuesten internationalen Standard für Übertragungsprotokolle für Schutz- und Leittechnik in Schaltanlagen. Im Gegensatz zu älteren Normen konzentriert sich die IEC 61850 auf die Sprache, in der die Leittechnik kommuniziert. Dadurch können die Geräte nicht nur miteinander kommunizieren, sondern sich auch ohne zusätzliche Konfiguration oder Implementierung verstehen. Dies führt dazu, dass ein viel höherer Automatisierungsgrad zwischen Komponenten vieler Anbieter bei geringeren Kosten ermöglicht wird. Durch die Unterstützung von IEC 61850 können die Messergebnisse des OPT100 sowie der Gasalarmstatus automatisch von jedem im Überwachungsnetzwerk angeschlossenen Gerät abgerufen werden. Mit konfigurierbaren, zwischengespeicherten Berichten im OPT100 erhalten Kundensysteme zuverlässig und exakt die Informationen, an denen sie interessiert sind.

„Die Anzahl der Schaltanlagen, die IEC 61850 nutzen, nimmt zu, da mit IEC 61850 Informationen zwischen den Geräten einfach ausgetauscht werden können. Der OPT100 unterstützt diesen Standard. Wir möchten deshalb unseren Kunden eine verbesserte Erfahrung bei der Überwachung der Analyse bieten, auch wenn sich das Personal in zentralen Kontrollräumen befindet“, betont Teemu Hanninen, Produktmanager des Vaisala Geschäftsbereichs Industrielle Messungen.

Die Unterstützung für IEC 61850 ist eine lizenzierte Funktion, die ab Ende März als Option für den OPT100 erworben werden kann. Wenn sich Kunden für die Option IEC 61850 entscheiden, stellen sie sicher, dass ihre DGA-Monitore mit dem neuesten und flexibelsten Kommunikationsprotokoll zukünftigen Anforderungen entsprechen.

Erfahren Sie mehr über den Vaisala OptimusTM DGA Monitor OPT100.

Weitere Presseinformationen:
Vaisala Media Desk
+358 20 6198800
[email protected]

Vaisala ist weltweit führend auf dem Gebiet von Umwelt- und Industriemessungen. Auf der Grundlage von über 80 Jahren Erfahrung bietet Vaisala eine umfassende Palette innovativer Produkte und Dienstleistungen für Beobachtungen und Messungen in ausgewählten wetterbezogenen Märkten und Industriemärkten. Vaisala mit Hauptsitz in Finnland beschäftigt weltweit annähernd 1.850 Spezialisten und ist an der Nasdaq Helsinki notiert.  vaisala.de twitter.com/VaisalaGroup