Niederschlagsmesser RG13/RG13H

Speziell für entlegene und unbeaufsichtigte Standorte geeignete Niederschlagsmesser, bei denen mithilfe eines Kippmechanismus jedes Mal ein Kontakt geschlossen wird, wenn eine vorher festgelegte geringfügige Regenmenge aufgenommen wurde (Kippmechanismus-Optionen für 0,2 mm, 0,1 mm, 0,5 mm).

+ Mehr anzeigen

Hauptvorteile

Robuste Konstruktion für raue Umgebungen
Das Gehäuse und der Trichter des Messgeräts bestehen aus einer Aluminiumlegierung. Ein präzisionsgefertigter Septumring an der Oberseite sorgt für eine Öffnung von genau 400 cm². Der Kippmechanismus ist im Gehäuseinneren auf eine aus einer gegossenen Aluminiumlegierung bestehende Grundplatte montiert, die mit Befestigungsschlitzen, drei Nivellierschrauben und einer Wasserwaage versehen ist.
Zuverlässiger Kippmechanismus
Der Mechanismus besteht aus einem geteilten Kippwaagen-Behälter, der in seiner Mitte drehbar gelagert ist. Das Regenwasser sammelt sich in der oberen Hälfte. Sobald diese gefüllt ist, wirkt der Kippmechanismus und das vorhandene Wasser wird in die andere Behälterhälfte umgelenkt. Innerhalb des Sensorgehäuses befindet sich ein Heizelement. Die Beheizung wird ab Temperaturen unter +4 °C aktiviert.
Sorgt für präzise Messungen
Unten im Trichter ist eine Siphon-Vorrichtung eingebaut, um die Durchflussmenge in das Aufnahmegefäß zu regeln. Eine konstante Durchflussmenge in die Kippwaage vereinfacht die Kalibrierung und erhöht die Genauigkeit. Das abwechselnde Füllen und Entleeren wird fortgesetzt, solange Regen fällt; bei jedem Kippvorgang schließt ein Magnet unverzüglich die Kontakte eines Reedschalters.