Überwachung von Sprühtrocknungen

Optimierte Sprühtrocknung spart Energie und Kosten

Drying Simulator

Optimale Bedingungen zu finden und stabil zu halten, ist der Schlüssel zu einer kostengünstigen und energieeffizienten Fertigung. Testen Sie unseren interaktiven Trocknungssimulator und erfahren Sie, wie exakte Feuchtemessungen zu einem effizienteren Energieverbrauch und höheren Erträgen führen können.

Wenn es zum Beispiel um die Trocknung von Lebensmitteln geht, sind sich die meisten Experten einig, dass ausreichende Trocknung unerlässlich ist, damit das Mikrobenwachstum verhindert wird und die Produktsicherheit gewährleistet ist. Andererseits trägt eine Minimierung des Trocknungsprozesses zu Energie- und Kosteneinsparungen bei, wie unser Trocknungssimulator zeigt. Der Schlüssel liegt darin, das Eingangsvolumen oder die Feuchte so zu erhöhen, dass der Energieverbrauch minimiert wird, allerdings nicht so weit, dass die Qualität des Endproduktes leidet.

Welche Stufen einzustellen sind, hängt von den Produktattributen ab, beispielsweise dem gewünschten aw-Wert des Endprodukts. Das optimale Aufgabevolumen ist von dem zu trocknenden Produkt abhängig, und deshalb gibt es keine universelle Trocknungstheorie. Generell obliegt die Definition der optimalen Abluft in Relation zur relativen Feuchte oder dem Taupunkt dem Hersteller. Aber in den Trocknungsphasen ist es, abhängig vom gewünschten Trocknungsgrad, unerlässlich, dass die Parameterwerte – Klebepunkt, Adsorptionsisotherme und Glasübergabepunkt (Tg) – bekannt sind. Zudem müssen die Bedingungen stabil bleiben. Dazu ist die genaue und stabile HUMICAP-Sensormesstechnologie unerlässlich, denn es handelt sich um eine Schlüsselmethode für die Entwicklung kostengünstiger und energieeffizienter Fertigungsprozesse.

Zugehörige Produkte

Verwandte Storys