blog

Dauerhafte Genauigkeit: eine Analyse der Feuchtesensorabweichung

Kalibrierzentrum
Senior Product Manager
Webinar-Sprecher: Lars Stormbom
Senior Product Manager
Published: Jun 2, 2021
Industrielle Messungen

Wie oft sollte ich meine Feuchtesensoren kalibrieren, und mit wie viel Abweichung muss ich bei ihnen rechnen? Dies sind zwei häufig gestellte Fragen, die jedoch ohne weitere Informationen sehr schwer zu beantworten sind, da die Bedingungen, unter denen die Sensoren verwendet werden, einen großen Einfluss auf ihre Stabilität haben.

Hier ist ein Versuch, Ihnen einen Einblick zu geben.

Unsere HMP110 Feuchtesonden werden sowohl als eigenständige Feuchte- und Temperaturmesswertgeber als auch als Messmodule in unseren Feuchtemesswertgebern HMT120 und HMT130 eingesetzt. Viele unserer Kund*innen beauftragen uns auch mit der Kalibrierung ihrer  HMP110 Sonden.

Image
HMP110 and the calibration certificate

 

 

 

 

 

Wir haben den Vorher-Zustand von Servicekalibrierungen analysiert, die in unseren Servicezentren in Helsinki, Boston, Tokio und Peking durchgeführt wurden. Obwohl wir keine Informationen darüber haben, wie die Sonden verwendet wurden, gehen wir davon aus, dass die meisten von ihnen zur Überwachung der Bedingungen in Reinräumen oder Rechenzentren eingesetzt werden, die in der Regel keine sehr anspruchsvollen Anwendungen für diese Produkte darstellen. Wir haben etwa 5 000 Kalibrierungen für 2 000 einzelne HMP110 Sonden analysiert, wobei einige Sonden mehrfach kalibriert wurden. Wir gingen davon aus, dass während der Lebensdauer der Sonden keine anderen Justierungen vorgenommen wurden. Die Vorher-rF-Fehler bei 0 %rF und 75 %rF sowie die Umgebungstemperaturmessung wurden gegen die Zeit seit der vorherigen Kalibrierung aufgetragen:

Image
As-found error at 75%RH
Image
HMP110 analysis

 

Nach zwei Jahren lauten die wichtigsten Statistiken zu den Vorher-Fehlern wie folgt:

 

0 %rF

75 %rF

Temperature °C

Durchschnitt

−0,01 %rF

−0,32 %rF

0 °C

Standardabweichung

0,18 %rF

0,88 %rF

0,10 °C

(Extreme Ausreißer wurden ausgeschlossen, sodass 170 Proben übrig blieben.)

Ohne zu tief in die statistische Analyse einzutauchen, sind unsere wichtigsten Schlussfolgerungen:

  • Die meisten Sonden liegen auch nach zweijähriger Nutzung innerhalb ihrer Neuzustandsspezifikation  (±1,5 %rF/0,1 °C)

  • Die Abweichungsschätzungen  für Ungenauigkeitsberechnungen von  ±0,5 %rF/Jahr und  ±0,02 °C/Jahr  erscheinen  angemessen

Erfahren Sie mehr über den HMP110, den störungsfreien und kostengünstigen Feuchtemesswertgeber mit hoher Genauigkeit und hervorragender Stabilität.

Add new comment