blog

DRYCAP® Sensortechnologie für die Messung von Taupunkten unter sehr trockenen Bedingungen

Vaisala DRYCAP Sensortechnologie
Industrielle Fertigung und Prozesse
Industrielle Messungen
Innovationen und Inspirationen

Vaisala hat 1997 den DRYCAP eingeführt, einen neuartigen Taupunktsensor, der auf Dünnfilmpolymer-Technologie basiert. Seit ihrer Einführung ist die DRYCAP Produktfamilie gewachsen und umfasst mittlerweile zahlreiche Einsatzbereiche: von Trocknungsprozessen über Druckluftanwendungen bis hin zu Trockenkammern. Besonders geschätzt wird der DRYCAP Sensor für seine hohe Zuverlässigkeit in warmen und sehr trockenen Einsatzumgebungen.

Die Erfolgsgeschichte des DRYCAP

Die Erfolgsgeschichte des DRYCAP begann Mitte der 90er-Jahre mit einem ungelösten Messproblem. Traditionelle Feuchtemessgeräte waren bei sehr niedrigen Feuchten nicht genau genug, und die üblicherweise eingesetzten Aluminiumoxidsensoren neigten zur Drift und mussten häufig neu kalibriert werden. Es bestand eine hohe Nachfrage nach genauen, benutzungsfreundlichen und kosteneffizienten Taupunktmessgeräten mit niedrigem Wartungsbedarf. Die Lösung von Vaisala kombinierte Polymermaterial höchster Qualität mit einer entscheidenden patentierten Funktion – der Autokalibrierung. Diese unterbindet die Messwertdrift bei sehr trockenen Bedingungen. Das Ergebnis war der stabile, zuverlässige und genaue DRYCAP Sensor.

Die ersten DRYCAP Produkte wurden 1997 auf den Markt gebracht und der große Erfolg dieser Innovation hält bis heute an. DRYCAP bereitete auch den Weg für die nachfolgende große Innovation: den weltweit ersten Messgeber, der gleichzeitig Taupunkt und Prozessdruck überwacht. Dies bringt besonders beim Einsatz in Druckluftanlagen klare Vorteile. Die Erfolgsgeschichte wird also fortgesetzt.

Funktionsweise

Die unerreichte Leistung des DRYCAP basiert auf zwei Innovationen: dem bewährten kapazitiven Polymer-Dünnfilm-Sensor und der Autokalibrierung. Das Dünnfilmpolymer des Sensors nimmt entsprechend der wechselnden Feuchte in der Umgebung Wasserdampf auf oder gibt ihn wieder ab.

Mit der den Sensor umgebenden Feuchte ändern sich die dielektrischen Eigenschaften des Polymers. Gleiches gilt für die Kapazität des Sensors. Die Kapazität wird in einen ablesbaren Wert für die Feuchte umgewandelt. Der kapazitive Polymersensor ist fest mit einem Temperatursensor verbunden. Die Berechnung des Taupunkts erfolgt mithilfe der Feuchte- und Temperaturmesswerte.

Die patentierte Autokalibrierung von Vaisala optimiert die Messwertstabilität bei niedrigen Taupunkten. Bei der Autokalibrierung wird der Sensor in regelmäßigen Abständen erwärmt. Die Messwerte für Temperatur und Feuchte werden überwacht, während der Sensor wieder auf die Umgebungstemperatur abkühlt. Dabei gleicht die Offset-Korrektur eine möglicherweise vorhandene Drift aus. Auf diese Weise liefert der DRYCAP Sensor auch langfristig genaue Messwerte, was den Wartungsbedarf erheblich reduziert.

Typische Einsatzbereiche für die Taupunktmessung

Vaisala DRYCAP Taupunktmessgeräte messen den Taupunkt in industriellen Anwendungen, in denen die Gasfeuchte normalerweise sehr gering ist. Der Taupunkt dient häufig als kritische Kenngröße, und eine unzureichende Überwachung führt zu Problemen wie Ausfallzeiten, beschädigten Maschinen und Anlagen sowie einer schlechteren Qualität des Endprodukts. Die Taupunktmessung erfolgt in verschiedenen Trocknungs- und Wärmebehandlungsprozessen. Er wird auch beim Einsatz von Druckluft überwacht, da ein übermäßiger Feuchtegehalt zu einer Qualitätverschlechterung des Endprodukts sowie zu Eisbildung und Korrosion der Anlage führen kann.

Weitere typische Einsatzbereiche umfassen medizinische Gase, trockene Einsatzumgebungen bei der Herstellung von Lithiumbatterien und gasisolierte Hochspannungsanlagen in der Energietechnik. Vaisala DRYCAP Taupunktprodukte eignen sich für die genaue und stabile Überwachung der trockenen Bedingungen in vielen verschiedenen Einsatzbereichen von –80 bis +100 °C Td. Das Produktangebot von Vaisala umfasst Messgeber für anspruchsvolle Industrieanwendungen, kompakte Geräte für die Installation in Trocknern und portable Messgeräte für die Stichprobenmessung. Portable Probennahmesysteme sind ebenfalls erhältlich.

Schauen Sie sich einige der folgenden Produkte mit DRYCAP-Sensortechnologie an, oder laden Sie die Story im PDF-Format herunter.

 

Comment

Conrad Vogel

May 12, 2020
Hello. I work at a telescope in Wyoming (WIRO...Wyoming Infrared Observatory). I've been tasked with finding a dew point sensor to help determine whether conditions are favorable for observing. We usually observe from off-site, so something that can be read remotely would be ideal. Can you suggest any of your products for this applications? The temperature range is approx. -40 to +30 C over the course of the year. Perhaps model DMT152 would work?

Thanks, Conrad 520-334-7744

Janice Bennett-Livingston

May 20, 2020
Dear sir,

Thank you for your query! I have forwarded your contact information to [email protected] One of the application engineers will reach out to you shortly to provide information on dew point sensors.

Best regards,

Janice

Add new comment